Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Auch wenn das Jahresende nicht das Ende von Covid bedeutet, so möchten wir 2020 dennoch glücklich und dankbar abschliessen

Das Jahr 2020 neigt sich langsam dem Ende zu, und ich spreche wohl für uns alle, wenn ich sage, dass die Ereignisse dieses Jahres uns in einer Weise herausgefordert haben, die wir uns nie hätten vorstellen können. Dennoch gibt es viel, wofür wir dankbar sein können.

Deshalb möchte ich in diesem letzten Dragonfly-Newsletter im Jahr 2020 nicht über Covid oder andere Ereignisse schreiben, die unser Herz schwer machen.

Stattdessen möchte ich positive News mit euch teilen und damit dieses Jahr, trotz allem was war, im Guten und mit einem Lächeln auf dem Gesicht abschliessen.



Bevor wir zu den News kommen,
hier ein paar schöne Geschenk-Ideen

Frohe Weihnachts-Geschenke 

Mit Weihnachten vor der Tür, erhöht sich auch der Stresspegel, was man wem schenken will. Zum Glück haben wir da so die eine oder andere Idee, wie du 'Hilfe zur Selbsthilfe' schenken kannst. Denn egal wofür du dich hier entscheidest, jeder Betrag unterstützt direkt das HAVEN Ausbildungsrestaurant in Kambodscha und schenkt damit gleich doppelt. 

Spenden als Geschenk


Du möchtest jemanden etwas schenken der/die schon alles hat? Dann ist das hier genau das richtige: Mach eine Spende im Namen eines geliebten Menschen.

Bei einer Spende bis CHF 49.- erhältst du eine Dankeskarte und zwei Glas Untersetzer, die du dem glücklichen Beschenkten unter den Weihnachtsbaum legen kannst.

Bei einer Spende ab CHF 50.- erhältst du ein persönliches Dankesvideo direkt aus dem HAVEN in Kambodscha. Sobald du die Spende gemacht und das Mail geschickt hast (siehe aufgelistete Anweisung unten), werden Sara & Paul umgehend eine persönliche Videobotschaft mit einem HAVEN Lehrling und/oder Lehrer drehen, in dem sie deine beschenkte Person mit Namen ansprechen, für die Unterstützung danken und frohe Weihnachten wünschen. Das Video wird dir vor Weihnachten direkt aus Kambodscha per Email geschickt. 
  • Spenden kannst du ganz einfach hier: dragonflycambodia.org/de/spenden/
  • Bitte schreibe beim Zahlungsgrund: Spenden als Geschenk
  • Für das Video (bei einer Spende ab CHF 50.-) schick bitte eine Email an sara@havencambodia.com mit dem Namen der Person, in dessen Namen du die Spende gemacht hast, damit wir sie/ihn im Video richtig ansprechen können.

HAVEN Kochbuch


Das perfekte Geschenk für alle Hobby-Köche, ABER auch für alle, die dieses Jahr vom Fernweh geplagt sind. Mit unseren leckeren Rezepten schenkst du ein Stück Kambodscha und damit viel Freude für jeden Globetrotter und Foodie. 

Das Buch präsentiert auf 121 Seiten 35 Rezepte (darunter auch vegetarische Gerichte), Beschreibungen von den exotischeren Zutaten und Hintergrund Informationen zu HAVEN und Kambodscha. 



Alle Rezepte wurden von Heimköchen getested und jedes Rezept kommt mit Bild.

Sprache: Englisch
Format: 17,6cm x 25cm
Buch: Soft Cover

Das HAVEN Kochbuch ist erhätlich für CHF 50.-, zzgl. Versandkosten (ab CHF 2.-).

Dragonfly Kerze


Schenke Licht und Wärme. Die Zylinderkerze trägt das Dragonfly Zeichen und die gedruckte Botschaft 'Helping Cambodia's youth shine brighter'.

Herkunft: Herzog Kerzen, Schweiz
Farbe: Elfenbein
Druck: Dragonfly Zeichen und Botschaft
Masse: 50x150mm
Gewicht: ca. 250g

Die Dragonfly Kerze ist erhätlich für CHF 10.-, 
zzgl. Versandkosten (ab CHF 7.-).

Kochbuch und Kerze einfach von zu Hause aus bestellen

Schick eine Email an Melanie, mg@dragonflycambodia.org, mit dem Betreff «Weihnachten für Kambodscha» und schreib uns

- Anzahl Kochbücher u/o Kerzen
- deine Postadresse

Mit dem Päckli erhältst du auch die Rechnung.
Bei Bestellungen aus dem Ausland erhältst du zuerst eine Email mit dem Gesamtpreis (inkl. Versandkosten) und die Zahlungsinstruktionen.

So, jetzt muss ich Covid doch noch kurz erwähnen:
Der Postdienst in der Schweiz funktioniert zur Zeit normal. Wenn das so bleibt, können wir bis zum 18. Dezember 2020 Bestellungen in der Schweiz annehmen, damit dein Paket vor Weihnachten ankommt.

Leider ist es aufgrund der globalen Auswirkungen von Covid schwierig, ein Datum für Bestellungen aus dem Ausland festzulegen. Die Post funktioniert von Land zu Land unterschiedlich und die Situation kann sich zudem jederzeit ändern. Für Lieferungen ins Ausland ist es daher am besten, so bald wie möglich zu bestellen – wir können jedoch trotzdem nicht versprechen, dass es vor Weihnachten ankommt.

Bitte beachte, dass wir keinen Einfluss haben oder Verantwortung übernehmen können, was den Postversand betrifft. Dies gilt sowohl in der Schweiz, wie für den Versand ins Ausland. 


Frohe Nachrichten


Lebensrettend

Die Afrikanische Riesenratte Magawa, die in Siem Reap arbeitet und lebt, durfte sich im September über eine Goldmedaille freuen. Magawa arbeitet für APOPO, eine non-profit Organsation, die Riesenratten trainiert und einsetzt, um Landminen aufzuspüren. Magawa ist die erste Ratte die eine PDSA-Medaille erhalten hat, für seine lebensrettende Arbeit.

Bis heute hat Magawa 39 Landminen und 28 Blindgänger gefunden, was ihn zum erfolgreichsten HeroRAT der APOPO macht. In den letzten vier Jahren hat er hier in Kambodscha bei der Räumung von über 141.000 Quadratmetern Land (das entspricht zwanzig Fussballfeldern) geholfen und es den lokalen Gemeinden ermöglicht, ohne Angst um Leib und Leben zu leben, zu arbeiten und zu spielen.

(Quelle: APOPO)

Magawa die lebensrettende Afrikanische Riesenratte in Siem Reap
©APOPO

Lebensverändernd

Am 8. November 2020 fanden die 'Cambodia MTB Series 2020, Bike Racing for Youth' in Phnom Penh statt. Über 2000 Kambodschanische und Ausländische (Expats) Kinder nahmen daran teil.

Darunter war auch Pich, ein 13-jähriger Junge aus den Phnom Penh Slums, der mit seinem rostigen Fahrrad, alter Sportkleidung und ohne Schuhe, Helm oder Schützer das Rennen antrat - und den 6. Platz belegte!

Sovanna Kem, ein professioneller Fotograf, war an dem Tag vor Ort und dokumentierte das Rennen des ungewöhnlichen Teilnehmers.

Als er später die Fotos veröffentlichte, gingen sie in Kambodscha viral. Den Mut und die Entschlossenheit des Jungens, dieses Rennen anzutreten, weckte in den Menschen sehr viel Stolz und Hoffnung. Hoffnung und Mut, niemals aufzugeben, egal wie wenig man hat und wie schwer die Umstände sind. 

Inzwischen hat Pich von grosszügigen Spendern ein neues Fahrrad inklusive Ausrüstung erhalten, sowie Reis, Nahrungsmittel und Geld für seine Familie. Zudem hat ein Schulleiter Pich mit einem Stipendium in seiner Schule aufgenommen, das ihn bis zum Abschluss finanziert.

Obwohl er ein neues Fahrrad hat, so will Pich sein altes rostiges Fahrrad behalten, weil es das Fahrrad ist, das sein Leben verändert hat.

(Quelle: Sovanna Kem Photography)

Ein altes, rostiges Fahrrad, keine Schuhe, kein Helm, keine Schützer - aber sehr viel Entschlossenheit ©Sovanna Kem Photography

Leben im HAVEN

Seit September weht ein frischer Wind an der Chocolate Road. 

The Bean Embassy, HAVEN's neuer Nachbar, ist ein super cooles Cafe, welches ihren eigenen Kaffee röstet und einen komplett neuen Stil in Siem Reap's Cafe Landschaft bringt. Mit ihren Wurzeln in Phnom Penh, wo sie bereits ein erfolgreiches Cafe führen, haben die Jungs nun auch Siem Reap erobert. Innert kürzester Zeit waren sie DER Ort für die lokale Mittelschicht. 

Noch während der Bauzeit, hatten wir sie auf eine Zusammenarbeit angesprochen. Unsere Spezialität ist schliesslich leckeres Essen, ihre Spezialität sind selbst geröstete Kaffees. Warum nicht diese zwei Stärken miteinander verknüpfen.

Gesagt, getan. Seit Oktober bestellen ihre Gäste unser Essen, während wir im HAVEN ihren Kaffee servieren. Neu bieten wir auch ein Frühstücks Menu und öffnen bereits um 8 Uhr, um ihre und unsere Gäste mit Pancakes, Eggs Benedict und anderen Leckereien zu verwöhnen. An den Tagen, an denen wir geschlossen sind (immer noch Montag bis Mittwoch), ist ein spezielles HAVEN Team im Einsatz, einzig um die Gäste der Bean Embassy zu verpflegen. 

Die neue Freundschaft haben wir auch optisch umgesetzt, indem wir ein Stück der Grundstücksmauer raus gebrochen, eine schöne Türe eingebaut, unseren Garten etwas umgegraben und einen hübschen kleinen Weg zum Nachbarn angelegt haben. Damit können die Gäste zwischen unseren beiden Lokalen hin und her spazieren, Fotos machen und Freunde sehen ohne das Grundstück verlassen zu müssen.

Während der Woche ist es jetzt noch ruhig, aber an den Wochenenden sind wir Dank der Bean Embassy und ihren Gästen aus Phnom Penh auch wieder etwas belebter.

Es ist ein wundervolles Gefühl. 

Der Weg vom HAVEN zur Bean Embassy

Freude über die Partnerschaft herrscht auch auf der anderen Seite der Türe
©The Bean Embassy


Das Beste habe ich für den Schluss aufgehoben!

Die allerbeste Nachricht ist: HAVEN hat es durch 2020 geschafft! 
Und zwar ohne das Ausbildungsprogramm und unsere Lernenden aufgeben zu müssen; ohne Mitarbeiter absetzen zu müssen und ohne die Community in Stich lassen zu müssen.

Das verdanken wir zu einem Grossteil auch DIR!  

Ob du selber spenden konntest oder Freunden und Verwandten von uns erzählt hast, die uns dann unterstützen wollten und konnten: es ist Dank deiner Unterstützung, dass wir es durch dieses Jahr geschafft haben. 

Danke! Danke! Danke!

Deine Hilfe bringt uns zum Lächeln

Damit wir auch im neuen Jahr für unsere Lernenden, Mitarbeiter und die Menschen hier in Kambodscha ein sicherer Ort und Anker der Hoffnung sein können, sind wir weiterhin auf deine Unterstützung angewiesen. 

Wir danken dir von Herzen für jede Weihnachts-Geschenk Spende und Bestellung und freuen uns über jede Jahresendspende.

Denn jede Spende, ob gross oder klein, macht einen Unterschied.


Hier geht's direkt zu unserer Spenden Seite auf Dragonfly, wo diverse Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, ganz einfach und sicher von zu Hause.

Danke, dass du uns in der Vergangenheit und vor allem jetzt im 2020 so treu zur Seite gestanden bist.

Du bist wichtig!


Frohe Festtage & ein Gutes Neues Jahr!

Von der ganzen HAVEN Familie und dem Dragonfly Team


Wenn Sie diese E-Mail (an: inga@visit-angkor.org) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Copyright © 2020 Dragonfly - A Project for Cambodia's Youth

Dragonfly - A Project for Cambodia's Youth
c/o Melanie Gubler, Südstrasse 28, 8180 Bülach, Schweiz

sw@dragonflycambodia.org
www.dragonflycambodia.org